Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.


Das richtige Kissen



Wie finde ich das richtige Kopfkissen?


Wie Sie Ihren Kopf betten ist wichtig für erholsame Nächte. Viele Faktoren müssen stimmen damit sich Kopf, Nacken und obere Wirbelsäule entspannen können und Sie erholt in den nächsten Morgen starten können.

Bevor Sie sich in die variantenreiche Ausführungen von Kopfkissen vertiefen, machen Sie sich einen Moment bewusst, was Ihnen wichtig ist? Legen Sie wert auf natürliche Materialien? Wollen Sie sich ein Stück Wellness für die Nacht gönnen? Schaffen Sie sich Ihr erstes eigenes Kissen an oder wollen Sie in etwas Kostbares für Ihr Zuhause investieren?

Wir freuen uns Ihnen unsere große Auswahl von hochwertigen Kopfkissen zur Verfügung zu stellen können.

Die folgende Unterpunkte finden Sie auch als Filter in unserem Kopfkissen-Shop.


1. Größe


Die Standardgrößen variieren zwischen den Ländern. In der Schweiz, in Deutschland und in Österreich werden andere Größen produziert. Aber machen Sie sich bewusst, dass z.B. bei einem 80 x 80 cm Kissen viel Platz von der Bettlänge verloren geht.

Vielleicht macht ein Kissen in 40 x 80 cm oder 40 x 60 cm Sinn. Wenn Sie tagsüber gerne die schöne, dekorative Fläche des großen Kissens sehen nehmen das kleine Format nur für die Nacht.

So kann ein Gedanke abseits der gewohnten Maße oft viel mehr Komfort bedeuten.  Damit Sie sich Ihre Bettwäsche individuell und persönlich zusammenstellen können bieten wir Ihnen bei den Kissenbezügen alle Größen frei wählbar an.


2. Stützkomfort


Achten Sie auf den richtigen Stützkomfort: Generell muss in der Liegeposition der natürlich entstehende Raum zwischen Matratze und gerade liegendem Kopf ausgefüllt werden.

Wichtig ist, dass Sie Ihr Körpergewicht und Ihren Körperbau beachten, breite Schultern brauchen mehr Platz, also einen höheren Stützkomfort als schmale Schultern.
Bedenken Sie auch, dass ein leichtes Körpergewicht weniger Stützfunktion in Anspruch nimmt als ein größeres Gewicht.

Mit unseren vier Kategorien von extra weichem bis festem Stützkomfort fällt die Wahl nicht schwer, zudem bieten einige Kissen mit variablem Stützkomfort die Möglichkeit, die Füllung je nach Bedarf zu verstärken oder zu erleichtern.


3. Schlafposition

Sie sollen Schlafen wie Sie wollen – der Körper tendiert meist zu einer  bestimmten Haltung im Schlaf . Unsere Aufgabe ist es demnach, Kissenform und Ausführung diesen Vorlieben und Bedürfnissen anzupassen.

Rückenschläfer sollten bei Ihrem Kissen je nach Körperbau und Matratzenhärte auf weichen bis mittelfesten Stützkomfort zurückgreifen.
Auch Nackenrollen oder Nackenhörnchen geben eine wunderbare Stütze in dieser Position!



Bauchschläfer fühlen sich meist mit einem Kissen mit Sehr weichem Stützkomfort am wohlsten.



Für Seitenschläfer gilt: Kopf und Körper sollten in einer geraden Linie liegen. Dies können Sie je nach Körperbau und –Gewicht durch weiche, mittelfeste oder feste Kissen erreichen.
Auch Kissenformen speziell für Seitenschläfer können helfen.



Wussten Sie, dass Ihr Kopfkissen neben der richtigen Matratze der wichtigste Faktor für ergonomisch sinnvolles, entspanntes Schlafen ist. Die bewusste Wahl von Bettwaren kann Ihnen helfen Verspannungen, Rückenprobleme und somit Schlafprobleme los zu werden. Entspanntes Aufwachen motiviert außerdem zu weiteren vitalisierenden Gestaltung Ihres Alltags. Ausgeruht erscheint auch eine kleine Gymnastikübung in der Mittagspause gesund und sinnvoll.

4. Füllung

Nützen Sie Ihren Schlaf für Wellness: Ein beruhigendes Zirbenkissen senkt die Herzfrequenz, oder setzten Sie auf die kuschelige Weichheit von Daunen.

Oder sorgen Sie mit Naturfasern wie Tencel, Naturhaaren wie Schafwolle oder temperaturregulierenden Zusätzen für besonders guten Feuchtigkeitsabtransport. Besonders wichtig, wenn Sie zum Schwitzen neigen.

Wenn Sie sich wünschen, dass Ihr Kissen immer für Sie in Form ist helfen Ihnen pflegeleichte Microfasern, sie bringen sich immer wieder in eine stabile Position.

Ein Daunenkissen aus Gänsedaunen lässt sich hingegen immer wieder „knautschen“ ohne dauerhaft an Volumen zu verlieren.
Die natürliche Struktur des Naturmaterials ist wolkenweich und doch formstabil.
Um die Stützfunktion zu verstärken macht es bei der Daune oft Sinn diese mit Gänsefedern zu kombinieren.
Wir setzten bei der Auswahl unserer Daunenkissen vor allem auf hohe Qualitäts Standards sowie natur- und tierfreundliche Produktionsbedingungen.
Achten Sie auf Siegel und Zertifikate wie „Daunenkissen ohne Lebendrupf“, „Ökotex“, „VSB“, etc.




5. Spezialformen

Sie brauchen ein Kissen, dass Ihnen in einer bestimmen Situation hilft, entweder im Schlaf oder auch außerhalb des gewohnten Schlafbereichs. Mit unseren Spezialkissen sind Sie auch beim Lesen oder auf Reisen oder im Flugzeug bestens ausgerüstet.



Auch Babys und Kinder haben spezielle Bedürfnisse: In unsere Kategorie Kinder finden Sie Flachkissen und Kissen in Kindergrößen




UND ZUM SCHLUSS DAS WICHTIGSTE:


Es gibt viele Tricks und Kniffe, wie Sie Ihr Kopfkissen pflegen und frisch halten.
Häufiges Lüften und Sonnenbäder helfen das Kissen trocken und hygienisch zu halten.

Viele Materialien lassen Sich problemlos waschen! So befreien Sie das Material wieder von Schweißresten und Milbenrückständen, und schützen sich so vor Allergenen.

Wussten Sie, dass sich auch die Königin Daune in der Haushaltsmaschine waschen lässt? Verzichten Sie aber auf Weichspüler und geben Sie unbedingt zwei bis drei Tennisbälle (oder spezielle Wäschebälle aus dem Drogeriemarkt) dazu,
die dafür sorgen, dass das Material beim Schleudern wieder aufgeschüttelt wird.

Jedoch gilt: Kissen sollten aufgrund Ihrer extremen Belastung alle 2 JAHRE ausgetauscht werden!

 
Sie wünschen eine persönliche Beratung? Unser Service-Team freut sich Ihnen hilfreich zur Seite zu stehen.